Fragen & Antworten zu: Nützlinge allgemein
  1. Sind Nützlinge für Menschen oder Haustiere gefährlich?
  2. Weshalb wird bei manchen Schädlingen eine Nützlings-Kur empfohlen?
  3. Was passiert mit Nützlingen, wenn keine Schädlinge mehr vorhanden sind?
  4. Wie lange leben Nützlinge?
  5. Muss ich die Nützlinge nach Anlieferung sofort ausbringen oder kann ich sie noch lagern?
  6. Woran erkenne ich, ob ein Nützlingseinsatz Erfolg hat?
  7. Ist der Einsatz von Nützlingen mit Pflanzenschutzmitteln kompatibel?
  8. Ist der Einsatz von Nützlingen mit (biologischen) Pflanzenschutzmitteln kompatibel?

Sind Nützlinge für Menschen oder Haustiere gefährlich?

Nützlinge gelten als Pflanzenschutzmittel, sind für Menschen oder Haustiere allerdings generell nicht gefährlich. Die jeweiligen Nützlinge haben einen sehr eingeschränkten, speziellen Wirtskreis, der Menschen und Haustiere ausschließt.


Weshalb wird bei manchen Schädlingen eine Nützlings-Kur empfohlen?

Da manche Nützlinge nur in ein bestimmtes Entwicklungsstadium eines Schädlings (z.B. Eistadium) eingreifen, gleichzeitig aber auch andere Stadien (Larve und Erwachsene) vorhanden sein können, empfehlen wir bestimmte Nützlinge in regelmäßigen Zeitabständen mehrmals anzuwenden.


Was passiert mit Nützlingen, wenn keine Schädlinge mehr vorhanden sind?

Sie müssen keine Angst haben, dass Sie nach einem Einsatz mit Nützlingen plötzlich eine Invasion an Nützlingen in Ihrem Wohnraum haben. Sollten Nützlinge keine Nahrung oder keinen Wirt mehr finden, sterben sie ab oder fliegen davon.


Wie lange leben Nützlinge?

Wie lange ein Nützling lebt, ist von der Species abhängig. Prinzipiell haben Nützlinge das Potential sich zu vermehren, was wiederum von der Befallsstärke (= Nahrungsangebot) abhängt. Bei starkem Befall können sich Nützlinge fortpflanzen und im Bestand vorhanden bleiben, bei eher schwachem Befall werden die Nützlinge nach ein paar Tagen bzw. Wochen absterben, wenn keine Fortpflanzungsgrundlage gegeben ist.


Muss ich die Nützlinge nach Anlieferung sofort ausbringen oder kann ich sie noch lagern?

Sollte keine sofortige Ausbringung der Nützlinge möglich sein, können Sie diese nach Gebrauchsanweisung bzw. 1 bis 3 Tage bei ca. 6°C im Kühlschrank lagern.


Woran erkenne ich, ob ein Nützlingseinsatz Erfolg hat?

Ob ein Nützlingseinsatz erfolgreich ist, erkennen Sie meist daran, dass der Schädling nach einigen Tagen bzw. Wochen nur noch in geringer Zahl oder gar nicht mehr auftritt. Bei Schädlingen an Pflanzen kann man den Erfolg beispielsweise auch anhand eines befallsfreien Neuaustriebes erkennen.


Ist der Einsatz von Nützlingen mit Pflanzenschutzmitteln kompatibel?

Bitte beachten Sie hierzu die Anwendungshinweise wie z.B „nützlingsschonend“  oder Wartezeiten auf dem jeweiligen Pflanzenschutzmittel.


Ist der Einsatz von Nützlingen mit (biologischen) Pflanzenschutzmitteln kompatibel?

Bitte beachten Sie hierzu die Anwendungshinweise und Wartezeiten auf dem jeweiligen Produkt. Generell raten wir bei einem starken Ausgansbefall zu einer Vorbehandlung mit ausgewählten biologischen Pflanzenschutzmitteln vor einem Nützlingseinsatz. Eine zeitgleiche Anwendung von Pflanzenschutzmittel und Nützling wird nicht empfohlen bzw. kann den Erfolg beeinträchtigen. Im Zweifelsfall kontaktieren Sie bitte unser biohelp-Team.