Varroamilbe
Beschreibung: Die Varroa-Milbe ist ein Bienenparasit und vermehrt sich im Bienenstock nur in der verdeckelten Brut. Die Varroa-Weibchen sind queroval, flach und 1,1x 1,6 mm groß. Erwachsene Weibchen sind rotbraun gefärbt, Larven weißlich. Sie sind auf Bienenlarven und Waben anzutreffen. Die Varroa-Männchen sind 0,8 mm groß, gelblich-weiß gefärbt und haben eine rundliche Körperform. Sie befinden sich ausschließlich in der verdeckelten Brut. Kurz vor der Verdeckelung der Brut dringen ein oder mehrere Varroa-Weibchen in die Brutzelle ein und legen 60-70 Stunden nach Zellverdeckelung das erste Ei an die Wand der Brutzelle. Alle 30 Stunden folgt ein weiteres Ei. Aus dem ersten Ei entsteht ein Männchen, aus allen weiteren kommen weibliche Nachkommen hervor. Je Brutzelle legt ein Varroa-Weibchen ca. 5-6 Eier ab. Die gesamte Entwicklung der Varroa-Milbe einschließlich Begattung vollzieht sich in der geschlossen Brutzelle. Befallen wird vor allem die Drohnenbrut und ein gewisser Prozentsatz der Arbeiterinnenbrut. Die begatteten Tochtermilben und die Mütter verlassen mit den ausschlüpfenden Bienen die Brutzelle. Die männlichen Milben sterben ab. Nach einigen Tagen begeben sich die weiblichen Milben wieder in verdeckelungsreife Brutzellen. Im Sommer leben die Milben 2-3 Monaten, im Winter 6-8 Monate. Ohne Bienen und Brut sind die Milben maximal 7 Tage lebensfähig, im Gemülle toter Bienen können sie 2 Wochen überleben. Anhand der Zahl der im Gemülle befindlichen Milben  kann der Gesamtbefall des Volkes abgeschätzt werden.
 
Schadbild: Weibliche Milben saugen an der Hämolymphe (Blut) der Biene und deren Brut und schwächen sie dadurch körperlich. Dadurch kann es zu einer Verkürzung der Lebensdauer, Missbildungen, einer Gewichtsreduktion, der Übertragung von Krankheitserreger, zu einem unruhigen Verhalten und zu unfruchtbaren Drohnen kommen.  Die Schäden am Bienenvolk sind bei geringem Befall ohne Symptome. Bei starkem Befall reduziert sich die Volksstärke, es entsteht ein Ertragsverlust, die Sozialstruktur wird gestört, es können Sekundärinfektionen durch Viren, Bakterien und Pilze auftreten und schließlich kann das Volk absterben.

Geben Sie die erste Bewertung für dieses Produkt ab. Der Text muss mindestens aus 50 Buchstaben bestehen.